Der Accelerator in Augsburg
Bring mit uns dein digitales Startup auf das Next Level!

Über nowtonext

Nowtonext ist ein sechsmonatiges, kostenfreies Intensivprogramm für Gründerteams
mit digitalem Geschäftsmodell in der Seed Phase – zur Geschäftsmodellentwicklung,
oder am Anfang der Startup Phase – zur Weiterentwicklung des Geschäftsmodells.

Unsere Mission: inspire, encourage, empower.
Das heißt: Wir möchten digitale Gründer:innen während dem Startup Prozess von A bis Z begleiten. Hierzu schaffen wir mit unserem Programm die optimalen Rahmenbedingungen. Wir unterstützen Gründerteams dabei, ihr Geschäftsmodell und Angebot zu verbessern. Während der Laufzeit bringen wir gemeinsam die nowtonext Startups auf Wachstumskurs, um mehr Kunden und Partner zu gewinnen. So wird der Markteinstieg beschleunigt und eine Finanzierung wird leichter möglich. Wir vernetzen die Startups aus dem nowtonext Programm mit unseren Partnern, unserer Community, Investoren und etablierten Unternehmen.


Unsere Teams aus Batch#2

mivao

Viele Autist:innen, Menschen mit AD(H)S oder Intelligenzminderung brauchen eine starke Strukturierung, um im Alltag zurechtzukommen. Als Unterstützung erstellen Angehörige und Betreuer häufig individuelle analoge Tagespläne oder Anleitungen. Als digitale Lösung zur Alltagsstrukturierung ersetzt mivao die analogen und aufwendigen Hilfsmittel, spart Zeit sowie Arbeit und bringt seinen Nutzern mehr Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit.
Zum Team von Mivao gehören: Margarita Fürmann, Lisa Abeltshauser und Michael Fürmann.
Fotonachweis: Matthias Leo / Hochschule Augsburg
www.mivao.de

popup living

Popup living bietet eine Lösung für den Platzmangel in Städten. Das Team stattet mit Hilfe eines digitalen Planungsassistenten Mikroapartments mit smarten Möbeln aus. Diese passen sich perfekt ein und machen wenig Fläche maximal nutzbar. Popup living schafft so eine innovative und serielle Ausstattungslösung die sich in die verschiedensten Grundrisse von Neubauten und Bestandsgebäuden automatisiert einpassen lässt.
Zum Team von popup living gehören: Philipp Linsmeier und Stefan Kapfer.
www.popupliving.de

meteoIntelligence

meteoIntelligence verwendet Wetterprognosen und meteorologische Daten, um mit Hilfe von maschinellen Lernverfahren branchen- und betriebsspezifische Prozessgrößen vorherzusagen. Die Umsetzung dieses KI-basierten Geschäftsmodells soll mit einem generalisierten Vorhersagemodell gelingen, das die Welt der Meteorologie mit Data Science verknüpft.
Zum Team von meteoIntelligence gehören: Daniel Lassahn, Tristan Semsch und Manuel Rauch.

Eure Benefits

Coaching, Mentoring & Expertenrat

Wir bieten euch regelmäßige Jour Fixes, ein gut strukturiertes Coachingprogramm und ein Mentoring von erfahrenen GründerInnen. Zudem könnt ihr unseren Experten-Pool kostenfrei in allen benötigten Fachrichtungen nutzen - egal ob für Rechts-, Steuer-, Vertriebs- oder Finanzierungsfragen.

Räume, Infrastruktur & Online Portal

Ihr erhaltet moderne Arbeitsräume, eine top Infrastruktur und Zugang zu unserem Online Portal mit E-Learning Komponente.

DZ.S-Community & 
aitiRaum Netzwerk 

Ihr werdet Teil unserer Community und habt die Möglichkeit euch intensiv mit anderen Gründer-Teams und etablierten Unternehmen auszutauschen.

Finanzierungsnetzwerk

Wir begleiten euch bei der Entwicklung einer optimalen Finanzierungs-
strategie und vermitteln euch weiter an unser Finanzierungsnetzwerk. 


Events & Workshops

Während dem gesamten Programm habt ihr die Möglichkeit an vielen Events und Workshops teilzunehmen.

Erfahrung & Neutralität
ohne Kosten

Die Ursprünge des DZ.S reichen viele Jahre zurück. Während dieser Zeit wurde ein großes Netzwerk etabliert und viel Know-How aufgebaut. Diese Erfahrung und die öffentliche Förderung ermöglichen es uns, Startups optimal, neutral und kostenfrei zu unterstützen. Wir nehmen jetzt und in Zukunft keine Unternehmensanteile.

Timeline

Bewerbungsphase Batch#2
15.03. bis 05.05.2020


Auswahl durch Jury
Juni 2021


KickOff
Juli 2021


Ablauf

Phase 1
3 Monate Deepdive mit zweiwöchigen Demo-Sessions, regelmäßigen Jour Fixes und intensivem Mentoring. Zum Ende dieser Phase präsentiert ihr bei der internen Demo mit handverlesenen Partnern, Mentoren und Unternehmen euer aktuelles Geschäftsmodell und euer Produkt.
Phase 2
3 weitere Monate bedarfsorientiertes Coaching und Mentoring mit flexiblen Jour Fixes, Workshops, Events und Pitches. Nach insgesamt 6 Monaten präsentiert ihr bei der nowtonext Demo euer Startup vor Investoren, Mentoren, Unternehmen und der Öffentlichkeit.


 Methodik

Getreu dem Lean Startup Motto: „build, measure, learn“, entwickelt ihr in intensiven Zyklen euer Business Modell Canvas auf unserer Online-Plattform. Zeitgleich treibt ihr euer Produkt iterativ weiter. Nicht im stillen Kämmerchen, sondern agil und auf Basis von Feedback aus dem Markt. Mit Techniken und Methoden aus dem Design Thinking und weiteren Innovationsmethoden geben wir euch zusätzliches Handwerkszeug mit, um durchzustarten.

Unsere Mentorinnen & Mentoren

Dr. Thomas Eisenbarth

Thomas Eisenbarth ist Gründer und Geschäftsführer bei der makandra GmbH in Augsburg, einem auf individuelle Web-Anwendungen spezialisierten Softwareentwickler. 
Vor der Zeit bei makandra hat er an der Universität Augsburg Informatik studiert und dort promoviert. 
Der erste - erfolglose - "Gründungsversuch" einer GbR war während der Schulzeit mit 17 Jahren.

Mitgründer und Geschäftsführer der makandra GmbH

Dr. Michael Faath

Dr. Michael Faath ist Mitgründer und Geschäftsführer der Conntac GmbH - The self-service company. Als Organisationstalent verantwortet er die Bereiche Finanzen sowie das Projekt- und Partnermanagement. Seine IT-Expertise erlangte er durch sein Studium an der TU München und seiner Promotion an der FU Berlin. Durch seine Leidenschaft für Präsentationen weiß er, worauf es beim Pitchen ankommt und er kann Erfahrungen aus unzähligen Veranstaltungen weitergeben.
Mitgründer und Geschäftsführer der Conntac GmbH

Benjamin Wöhrl

Benjamin Wöhrl ist Mitgründer und Geschäftsführer der Conntac GmbH - The self-service company. Dort leitet er die Bereiche Marketing und HR/Recruiting. Neben seinem Studium der Informatik an der Hochschule Augsburg startete er bereits in jungen Jahren verschiedenste Unternehmen vom Onlineshop bis hin zum Web- und App-Dienstleister. Außerdem zeichnet ihn sein Enthusiasmus für Design und seine Expertise im UX/UI-Bereich aus.
Mitgründer und Geschäftsführer der Conntac GmbH

Christoph von Külmer

Christoph von Külmer ist Gründer und Geschäftsführer der Digital Marketing Agentur SportBrain und von Digital two, einem Lösungsanbieter für Produkte mit Künstlicher Intelligenz. Christoph versucht immer etwas über den Tellerrand zu blicken und kreatives Marketing mit Data, KI und Smarten Technologien zu verbinden. Sein erstes Startup SportBrain gründete er 2010 als die größte Sportquiz-Plattform im Internet und wechselte schon mehrmals nach den Kundenbedürfnissen die Ausrichtung.
Gründer und Geschäftsführer der SportBrain Entertainment GmbH und Digital two.

Sabine Erlebach

Sabine Erlebach startete ihre ITK-Karriere als Informatikerin bei MAN Diesel &Turbo, Augsburg. 1999 wechselte Sabine Erlebach zu datac Kommunikationssysteme und wird Mitglied der Geschäftsleitung. Unter ihrer Federführung wird die Ent-wicklung klassischer Kommunikationslösungen zu komplexen Plattformen für Kom-munikation und Zusammenarbeit am digitalen Arbeitsplatz vorangetrieben – seit 2015 auch als Geschäftsführerin. Ihr besonderer Fokus liegt dabei auf den vielfältigen Herausforderungen, die der Modern Workplace für den Menschen bringt.
Sabine Erlebach, Geschäftsführerin der datac Kommunikationssysteme GmbH

Robert Freudenreich

Robert Freudenreich ist Gründer und Geschäftsführer der Secomba GmbH, die mit Boxcryptor aus Augsburg heraus eine weltweit führende IT-Security-Lösung für Cloudspeicher entwickelt. Robert hat zuvor an der Universität Augsburg Informatik studiert und bei Accenture und IBM gearbeitet. Er wurde 2013 mit dem Gründerpreis der WirtschaftsWoche und 2014 mit dem Deutschen Gründerpreis ausgezeichnet.
Mitgründer und Geschäftsführer der secomba GmbH

Linda Mayr

Linda Mayr ist Mitgründerin und Geschäftsführerin der Planstack GmbH in Augsburg. Das Startup unterstützt mit einer Webanwendung Bauunternehmen bei der Digitalisierung von Bemusterungen sowie dem allgemeinen Bauablauf. Linda kommt selbst aus dem Bauingenieurwesen und beschäftigt sich viel mit der Digitalisierung im Bau- & Immobiliensektor. Insbesondere unterstützt sie junge Startups im Bereich Vertrieb, Marketing & Controlling.
Linda Mayr, Mitgründerin und Geschäftsführerin der Planstack GmbH

Sascha Schütz

Sascha Schütz ist Mitgründer und Geschäftsführer der Planstack GmbH in Augsburg. Das Startup unterstützt mit einer Webanwendung Bauunternehmen bei der Digitalisierung von Bemusterungen sowie dem allgemeinen Bauablauf. Sascha hat einen starken Fokus auf die Produktentwicklung und ein Auge für gutes Design. Egal ob in der Programmierung oder im Marketing, er sorgt für ein benutzerorientiertes und intuitives Kundenerlebnis.
Sascha Schütz, Mitgründer und Geschäftsführer der Planstack GmbH




Partner

https://bwf-group.com/de/?gclid=EAIaIQobChMIvJv4hcOg8QIVjLbtCh1lhAIVEAAYASAAEgLImvD_BwE


https://www.schwaben.ihk.de/


www.lew.de


https://www.vrbank-hg.de/homepage.html


Jetzt Partner werden und das Innovations-Ökosystem in der Region Augsburg auf das nächste Level bringen!




Macher



www.schwaben.digital


www.aitiraum.de





www.stmwi.bayern.de


www.gruenderland.bayern




Netzwerkpartner

www.hs-augsburg.de


www.uni-augsburg.de




www.augsburg.de



www.landkreis-augsburg.de



https://lra-aic-fdb.de/landkreis



Warum machen wir das?

Wir brauchen mehr Menschen mit Eigeninitiative, guten Ideen, großer Kreativität und unternehmerischem Denken. Menschen, die ihre Leidenschaft entdecken, dieser folgen und ihre Idee in die Tat umsetzen. Wir brauchen neuartige Lösungen, die dazu beitragen die heutigen und zukünftigen Herausforderungen in Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt zu bewältigen. Ein Startup zu gründen ist ein guter Weg, um diese Lösungen zu schaffen.
Mit nowtonext unterstützen wir diesen Prozess, denn wir möchten schon jetzt die digitale Zukunft in der Region Augsburg gestalten. Deswegen vernetzen wir Startups, etablierte Unternehmen, die Hochschule Augsburg, die Universität Augsburg und unsere Partner miteinander, um das großartige Potenzial in der Region zu entfalten. So bringen wir das Innovations- und Startup-Ökosystem auf die nächste Ebene. 

FAQs

Welche Bewertungskriterien werden beim Auswahlprozess berücksichtigt?

Die Jury bewertet folgende Kriterien:
  • digitale Innovationstiefe (Neuartigkeit, Alleinstellungsmerkmal, Nutzen)
  • Marktfähigkeit (Marktgröße, Time to Market, Marktzugang)
  • Qualität der Umsetzung (Gesamteindruck, Pitch Deck)
  • Team (Qualifikation, Erfahrung, Konstellation)
Jedes dieser Kriterien geht zu 25% in die Gesamtwertung ein.

Wie weit sollte mein Gründungsvorhaben schon fortgeschritten sein?

Ihr befindet euch entweder in der Seed Phase: Die Ideenfindung, Teamfindung und die Entwicklung der Geschäftsidee müssen abgeschlossen sein. Ihr braucht ein erstes Konzept z.B. in Form eines Pitchdecks.
Oder am Anfang der Startup Phase: ein Prototyp oder ein Produkt sind vorhanden, der Markteintritt ist kürzlich erfolgt oder wird vorbereitet. Ihr habt ein Geschäftsmodell und wollt dieses gezielt für das weitere Wachstum weiterentwickeln.

Wie alt darf mein Startup maximal sein?

Die Startups/Unternehmen dürfen seit maximal 2 Jahren gegründet sein. Maßgeblich ist für diese Berechnung der letzte Tag der aktuellen nowtonext Bewerbungsfrist. Ersatzweise kann für die Berechnung das Datum der Anmeldung beim Gewerbeamt bzw. der Eintragung ins Handelsregister herangezogen werden. Sollte es sich um die Umwandlung eines bereits bestehenden (älteren) Unternehmens handeln, hängt die Beurteilung des Gründungszeitraums vom Einzelfall und insbesondere davon ab, ob sich hierdurch ein neues Geschäftsmodell ergeben hat.

Was bedeutet innovatives, digitales Geschäftsmodell?

Innovativ bedeutet: Die Idee sollte neu sein, über ein gewisses Alleinstellungsmerkmal verfügen und für Anwender:innen eine hohe Relevanz besitzen.
Digital bedeutet: Das Geschäftsmodell sollte auf einem digitalen Prozess basieren und nicht nur am Rande mit Digitalisierung zu tun haben.
Skalierbar bedeutet: Wir suchen Produktideen und keine reinen Dienstleistungen. Wir suchen Geschäftsmodelle, die man möglichst schnell und ohne großen Dienstleistungsanteil in hoher Stückzahl auf den Markt bringen kann.

Muss mein Startup in der Region Augsburg angesiedelt sein?

Zu Beginn des Programms muss euer Startup in der Region Augsburg (Stadt Augsburg, Landkreis Augsburg, Landkreis Aichach-Friedberg) angesiedelt sein. Sofern schon gegründet wurde, muss zu Beginn des Programmes auch die Betriebsstätte in der Region Augsburg sein. 

Wieviel Zeit muss ich investieren?

Wir erwarten, dass sich die Gründerteams mit voller Kraft engagieren und voll hinter ihrer Idee stehen. Sofern sich die Gründer nicht in Vollzeit mit ihrem Gründungsvorhaben befassen können, hängt die Beurteilung des Gründungsvorhabens vom Einzelfall ab. Vom Gründerteam muss in diesem Falle schlüssig erläutert werden, dass die geforderten Milestones erreicht und das hierfür nötige zeitliche Engagement zweifelsfrei erbracht werden kann.

Ich habe nur eine Idee für eine Gründung. Kann ich mich trotzdem für das Programm bewerben?

Die bloße Idee reicht nicht - ihr braucht ein Team, das sich komplett auf das Gründungsvorhaben fokussiert und ein erstes strukturiertes Konzept. Entweder als Pitchdeck oder als Konzeptpapier, bei dem ihr auf die Punkte und Informationen zu den oben genannten Bewertungskriterien eingeht.

Müssen wir während der gesamten Programmlaufzeit in den Räumen des DZ.S vor Ort sein?

Wir bieten euch kostenfreie Räume und Infrastruktur an – ihr müsst diese nicht nutzen. Zu den zweiwöchigen Demo Sessions, für das Mentoring und zu den Demo Days müsst ihr persönlich anwesend sein. Im Moment planen wir hybride Veranstaltungen, das heißt, dass je nach Situation einige Events zum Teil oder auch komplett virtuell durchgeführt werden.

Unterstützt ihr die Startups im Programm auch finanziell?

Indirekt über kostenfreie Miete, Infrasturktur, Online Portal und natürlich das gesamte Programm. Wir stellen jedoch kein Budget zur Verfügung, über das die GründerInnen frei verfügen können.

Ist das nowtonext Programm mit anderen Förderprogrammen des Bundes oder Freistaats kombinierbar?

Ja, grundsätzlich schon. Jedoch gibt es gewisse Einschränkungen. Für Mittel, die Bewerber:innen für dasselbe Vorhaben bei einem anderen Förderprogramm des Freistaats Bayern oder einer anderen öffentlichen Stelle beantragt haben oder beantragen möchten gilt folgender Hinweis: Wenn Förderprogramme dieselben förderfähigen Ausgaben bezuschussen (näheres regelt die jeweilige Förderrichtlinie), kann grundsätzlich nur eine Förderung in Anspruch genommen werden.

Was ist eigentlich das Digitale Zentrum Schwaben (DZ.S)?

Das DZ.S ist die Plattform für Gründung und Digitalisierung in Schwaben. Wir engagieren uns für mehr Entrepreneurship und bessere Vernetzung zwischen Startups und etablierten Unternehmen, Universitäten und Hochschulen.
Das DZ.S ist ein Förderprojekt des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, welches Augsburg und ganz Schwaben einbindet.
Weitere Informationen findet ihr auf unserer Webseite.

Was mache ich nach den sechs Monaten im nowtonext Programm?

Durchstarten! Das DZ.S bietet euch je nach Projektfortschritt und Entwicklung eures Startups weiterhin unsere regulären Unterstützungsleistungen an (Coaching, Expertenrat, vergünstigte Räume, Workshops & Talks). 
Weitere Informationen hierzu findet ihr hier.

Kontakt

Ansprechpartner für Gründerteams und Partner: Tobias Seemiller

Wissensgärtner, Brückenbauer und Entdecker – ist im Digitalen Zentrum Schwaben als Gründercoach und Accelerator-Manager euer Ansprechpartner im nowtonext Programm. Als Diplom-Designer mit MBA bewegt er sich im Spannungsfeld von Innovation, Digitalisierung und neuen Arbeitswelten. Tobias hat selbst Gründungserfahrung und war mehrere Jahre als Unternehmer tätig.